Ski- und Snowboardschule Weißblau

Anforderungen Tiefschnee - Skitour

Freeride - Tiefschneekurse
Das Skifahren im Gelände ist unter folgenden Grundvoraussetzungen mit dem Pistenskifahren vergleichbar, die stets vorhandenen alpinen Gefahren sollten jedoch soweit wie möglich klug reduziert werden.

  • Die Sicherheitsausrüstung, insbesondere das Funktionieren der Lawinenverschüttetensuchgeräte („LVS“) muss geprüft werden.
  • Alle Skifahrer einer Gruppe führen im Gelände einen Rucksack mit, der Lawinenschaufel und Lawinensonde sowie eine Erste Hilfe Ausrüstung
  • Der Guide/Skilehrer/Bergführer bestimmt die Spur, die Sicherheitsabstände etc.


 Basic - Freeride - Tiefschneekurs
  • von der Piste in den Tiefschnee (für off Piste Einsteiger)
  • Voraussetzung sicher rote Pisten bewältigen
Ziel und Training
  • Souverän im freien Gelände fahren
  • Souverän Steilhang fahren
  • Souverän Tiefschneefahren und Buckel bewältigen
 Advanced – Freeride
  • mittelsteiles und steileres Gelände mit Powder und Firn im freien Gelände
  • Voraussetzung sicher schwarze Pisten bewältigen
Ziel und Training 
  • Souverän im freien Gelände fahren – längere Abfahrten
  • Souverän schnell und sportlich fahren – flüssig fahren
  • Souverän Steilhang fahren - im freien Gelände
  • Souverän Tiefschneefahren und Buckel bewältigen – ökonomisch fahren
  • kurze Anstiege mit Ski am Rucksack oder mit Fellen
 Expert – Freeride 
  • Weit weg von Liften, weg von Pisten, mitten im mittelsteilen bis steileren Gelände mit Couloirs, Big Mountain, Powder und Firn sind unser Ziel.
Ziel und Voraussetzung 
  • Souverän im freien Gelände fahren – längere Abfahrten
  • Souverän schnell und sportlich fahren – flüssig fahren
  • Souverän Steilhang fahren - im freien Gelände sowie in Rinnen
  • Souverän Tiefschneefahren und Buckel bewältigen – ökonomisch fahren
  • Backcountry Runs die mit längeren Zustiegen mit Fellen oder mit Ski am Rucksack erreichbar sind
  • Abfahrten die sich durch abseilen oder durch Zustiege zu Fuß oder mit Fellen erschließen
  • Abfahrten in einsamen Tälern weitab der Pisten und Zivilisation

 Skitouren – AbenteuerReisen

Skitechnik:Stemmbogen oder Parallelschwung, Gelände überwiegend unter 30° (rote Piste), Spitzkehrentechnik im Aufstieg bei Skitouren wird noch nicht erwartet. Alpine Technik: Keine Anforderung unvergletschertes Gelände, Gipfel unter 3000m, keine Erfahrung im Umgang mit LVS-Gerät (Lawinen-Verschütteten-Suchgerät) Kondition für Skitouren: Bis zu 3 Stunden im Aufstieg, max. 300 Hm/Std., 500 - 1000 Hm/ Tag.


Skitechnik: Flüssiger Parallelschwung in den meisten Schneearten, Gelände überwiegend unter 35° (schwarze Piste), Spitzkehrentechnik im Aufstieg bei Skitouren sollte rudimentär vorhanden sein.Alpine Technik: In der Regel unvergletschertes Gelände, Gipfel unter oder um die 3000m, Erfahrung im Umgang mit dem LVS-Gerät wird erwartet.Kondition für Skitouren: Bis zu 4 Stunden im Aufstieg, 300 bis 350 Hm/Std., bis 1300 Hm/ Tag.


Skitechnik: Parallel- und Kurzschwung in fast allen Schneearten, befahren von Steilgelände über 35° (z.B. auch steilere Rinnen), sichere Spitzkehrentechnik im Aufstieg bei Skitouren.Alpine Technik: Möglicherweise vergletschertes Gelände, Gipfel über 3000m möglich, Hochtourenausrüstung kann erforderlich sein, Tragepassagen bis 40° (Ski am Rucksack), eventuell Einsatz von Steigeisen, Erfahrung im Umgang mit dem LVS-Gerät wird erwartet.Kondition für Skitouren: Bis zu 5 Stunden im Aufstieg, 300 bis 400 Hm/Std., bis 1500 Hm/ Tag.


Skitechnik: Parallel- und Kurzschwung in allen Schneearten, Befahren von Steilgelände über 40° (z.B. auch steilere Rinnen), sichere Spitzkehrentechnik im Aufstieg bei Skitouren.Alpine Technik: Hochalpines, vergletschertes Gelände, Gipfel über 4000 m möglich, Hochtourenausrüstung ist erforderlich, Tragepassagen bis 45° (Ski am Rucksack), möglicherweise ausgesetztes Gelände, kurze Kletterpassagen (auch unter Seilverwendung), sicherer Umgang mit Pickel- und Steigeisen, Spaltenbergungskenntnisse, sicherer Umgang mit dem LVS-Gerät.Kondition für Skitouren: Über 5 Stunden im Aufstieg, 350 bis 450 Hm/Std., bis 2000 Hm/ Tag.


Skitechnik: Parallel- und Kurzschwung in allen Schneearten, Befahren von Steilgelände über 45° (steile Rinnen und Wände), sichere Spitzkehrentechnik im Aufstieg bei Skitouren.Alpine Technik: Hochalpines, vergletschertes Gelände, Gipfel über 4000 m möglich, Hochtourenausrüstung ist erforderlich, Tragepassagen bis 45° (Ski am Rucksack), möglicherweise ausgesetztes Gelände, längere Kletterpassagen unter Seilverwendung, sicherer Umgang mit Eisgeräten- und Steigeisen, Spaltenbergungskenntnisse, sicherer Umgang mit dem LVS-Gerät.Kondition für Skitouren: Über 5 Stunden im Aufstieg, 350 bis 450 Hm/Std., auch über 2000 Hm/ Tag. 



Telefon + Anmeldung: +49 (0)8803 488655

logos Autohaus Medele Abenteuer Schnee Ammersee Reisen Profi Skischule Ziener Völkl Wir auf Facebook logos

Kontakt

Ski & Snowboardschule Weißblau
Christoph-Bauerstr. 9
82380 Peißenberg
[email protected]

Bürozeiten

Montag - Dienstag 17:00 - 21:00 Uhr
Donnerstag - Freitag 17:00 - 21:00 Uhr